IGU FÜR RIMPAR

INTERESSENGEMEINSCHAFT UMWELT RIMPAR

Begeistert zeigten sich Mitglieder des Arbeitskreises Kultur nach dem Besuch der Bücherei der Gemeinde Veitshöchheim am 18. Juli 2014.

Auf den etwa 700m² im historischen Bahnhofsgebäude werden 28.000 Medien (Bücher, Zeitschriften und Zeitungen, CDs und Filme sowie auch e-books) zur Nutzung und Ausleihe angeboten. 50.000 Besucher aus Veitshöchheim und den umliegenden Gemeinden nutzen dieses beeindruckende Angebot mit rund 150.000 Ausleihen im Jahr.

Drei hauptamtliche Mitarbeiter sorgen für den Betrieb der Bücherei, die von Dienstag bis Samstag 29 Stunden pro Woche geöffnet ist. Zusätzlich engagieren sich ehrenamtliche Helfer bei besonderen Angeboten z.B. für Kinder und Senioren; auch Konzerte und Ausstellungen sowie ein Bücherflohmarkt gehören zum regelmäßigen Angebot. Durch Lesecafé, Garten und Dachterrasse sowie kostenfrei nutzbare Computer ist die Bücherei auch beliebter Ort der Begegnung und „Wohnzimmer der Gemeinde“ geworden, berichtete Büchereileiter Martin Wehner.

Wir danken Herrn Wehner für seine umfassende und engagierte Führung und gratulieren zur erneuten Auszeichnung durch den Deutschen Bibliotheksverband mit viermal Gold!

Für eine neue Bücherei in der Rimparer Ortsmitte konnten die AK-Kultur-Mitglieder erneut viele Anregungen und Eindrücke mitnehmen. Weitere Besuche in den Gemeindebüchereien von Höchberg und Rottendorf sind geplant.

Imke Bieber

 

 

Trauer um Oliver Voll

Unser neues Programm

Mitglied werden

Wenn Sie uns Spenden möchten:

Newsletter

Dieses Formular ist durch Aimy Captcha-Less Form Guard geschützt

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.