IGU FÜR RIMPAR

INTERESSENGEMEINSCHAFT UMWELT RIMPAR

 Im Dezember 2013 hat der neugegründete Arbeitskreis Kultur (AKK) der IGU seine Arbeit aufgenommen. Mit einem Antrag zur Förderung der Büchereien, der bereits im Januar in den Gemeinderat eingebracht wurde, knüpft die IGU thematisch somit an das erfolgreiche „Bücherfest“ - Kultur vor Ort - im Oktober 2013 an. Mit diesem Antrag wird insbesondere eine Verbesserung der räumlichen Situation in der Rimparer Bücherei gefordert.

Bei einem Besuch in unserer Nachbargemeinde Güntersleben informierte sich der AKK am 24. Januar 2014 bei der Büchereileiterin Barbara Seidenspinner über die dortige Situation. Die seit 1997 in Räumlichkeiten des damals renovierten Lagerhauses untergebrachte Bücherei verfügt inzwischen über fast 17.000 Medien. 20 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen ermöglichen Öffnungszeiten von insgesamt 11 Stunden an drei Tagen in der Woche. 30.000 Bücher, Spiele, CDs oder Zeitschriften werden im Jahr ausgeliehen. Gemeinsame Träger sind die Katholische Kirche und die Ortsgemeinde.

Zusätzlich berichtete Erne Odoj, Leiterin der Außenstelle der VHS-Würzburg in Güntersleben, über ihre Arbeit. 60 Seminare zu verschiedensten Themen werden pro Semester in Räumen des Lagerhauses angeboten.

Ein herzlicher Dank nochmals an Barbara Seidenspinner und Erne Odoj für den freundlichen, informativen und offenen Austausch an diesem Abend!

Demnächst stattet der AK Kultur dem Arbeitskreis Kultur in Zell am Main einen Besuch ab, um die dortige Situation der gemeindlichen Kulturarbeit zu erkunden.

Imke Bieber

 

Trauer um Oliver Voll

Unser neues Programm

Mitglied werden

Wenn Sie uns Spenden möchten:

Newsletter

Dieses Formular ist durch Aimy Captcha-Less Form Guard geschützt

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.